Aphasie           

Sprechapraxie


Bei der Aphasie handelt es sich um einen teilweisen Verlust sprachlicher Fähigkeiten nach der Schädigung des Sprachzentrums infolge neurologischer Erkrankungen.

Wichtig zu wissen: Die Intelligenz und Gedächtnisleistung sind i.d.R.  nicht eingeschränkt.

Aphasien haben unterschiedliche Erscheinungsformen. So können manche Patienten Sprache gut verstehen, finden aber für ihren Ausdruck nicht die richtigen Wörter. Bei einer sehr schweren Aphasie sind alle sprachlichen Leistungen ( Sprechen, Verstehen, Lesen, Schreiben) so stark eingeschränkt, dass die Kommunikation nur sehr erschwert möglich ist.


Manchmal ist die Aphasie assoziiert mit einer Störung der Ausführung und Steuerung von Sprechbewegungen (Dysarthrie) und/oder einer Störung der Programmierung von Sprechbewegungen (Sprechapraxie).


Viele Aphasiker neigen zu einem Rückzug aus dem gesellschaftlichem Leben. Um dies zu vermeiden, kann der Kontakt zu anderen Betroffenen hilfreich sein (siehe  www.schlaganfall-hilfe.de).


Weitere Informationen zu der Therapie erhalten Sie auf der Webseite des Berufsverbandes der Atem-, Sprech- und Stimmlehrer dba


www.dba-ev.de/Informationen/Therapie/Sprach-Therapie/Uebersicht_Aphasie.php

www.dba-ev.de/Informationen/Therapie/Sprech-Therapie/Sprechapraxie.php

www.dba-ev.de/Informationen/Therapie/Sprech-Therapie/Dysarthrie.php

www.dba-ev.de/Informationen/Therapie/Schluck-Therapie/Uebersicht.php


zurück